Neue Kalcium Terminologie-Integration in RWS Language Cloud

30. März 2022
Neue Kalcium Terminologie-Integration in RWS Language Cloud
Klaus Fleischmann, Kaleidoscope CEO
Klaus Fleischmann
CEO Kaleidoscope GmbH

Die „Cloud" ist in unserer digitalisierten Welt unvermeidlich und hält auch in der Welt des Global Contents und damit der Übersetzungsbranche immer mehr Einzug. Nicht zuletzt dank dem Branchenführenden RWS: Mit der Language Cloud (LC) und deren darauf basierenden Produkten Trados Enterprise, Trados Live Team und Trados Live Essential steht ein neues Flaggschiff der Sprach- und Übersetzungstechnologien zur Verfügung. Mit dieser Cloud-basierten Lösung vereinen Unternehmen maschinelle Intelligenz und menschliches Fachwissen und optimieren den Übersetzungsprozess für eine bessere Kontrolle, Transparenz und Skalierbarkeit in der globalen Content-Lieferkette.

Language Cloud + Kalcium = Mehr Möglichkeiten

Damit Sie diese Möglichkeiten bestmöglich nutzen können, haben wir alles darangesetzt, Kalcium und im ersten Schritt insbesondere die Terminologieprodukte in RWS Language Cloud zu integrieren. Schließlich folgt diese Plattform auch MultiTerm nach, in das Kalcium auch seit Anbeginn integriert ist.

Mit dem Release 6.4.1 launchen wir den ersten Schritt dieser Integration: Unsere Terminologieprodukte auf Kalcium sind nunmehr in die RWS Language Cloud integriert. Der technologische Ansatz verfolgt dabei den bewährten zweistufigen Ansatz:

1) Die Language Cloud Terminology (LCT) kann als Live-Repository angebunden werden. Dabei holt Kalcium die Termbankstruktur und -Daten in Echtzeit aus der Language Cloud und hält diese für rasche Suchergebnisse im Zwischenspeicher. Jede Bearbeitung in Kalcium Quickterm wiederum wird in Echtzeit in der LCT gespeichert. Der Vorteil dieser Anbindung ist natürlich, dass die Terminologie immer sofort für den Lokalisierungsprozess bereitsteht. Der Nachteil ist, dass die Language Cloud Terminology Engine weniger leistungsfähig als das Kalcium Back-End ist. Beispielweise können in der LCT physische Grafiken oder vernestete Felder genauso wenig wie Formatierungen in Feldern und Benennungen, bedingte Abhängigkeiten oder andere Flexibilitäten angezeigt werden. Das sind alles Funktionen, die das Kalcium Back-End „serienmäßig" bietet.

2) Als Alternative kann die Language Cloud Terminology auch über einen periodisch laufenden Publishing-Task aktualisiert werden. Das bedeutet, das z.B. jeden Morgen alle Änderungen seit der letzten Übertragung an LCT übergeben werden, also neue und geänderte, aber auch gelöschte Einträge. Der Nachteil dieser Lösung ist natürlich, dass Veränderungen nicht in Echtzeitig gespiegelt werden. Der Vorteil allerdings liegt in der Nutzung des Kalcium Terminologie Repositorys mit all seinen leistungsstarken und flexiblen Funktionalitäten.

Terminologie-Vorteile für den Kunden

Durch die Integration der Language Cloud Terminology in Kalcium können Sie die gesamte Terminologie im Übersetzungsprozess in der RWS Cloud nutzen und gleichzeitig die vollen Funktionalitäten von Kalcium ausschöpfen.

So kann mit Quickterm die LC Terminologie deutlich intuitiver, kollaborativer und stärker anpassbar im Unternehmen bereitgestellt werden. Checkterm greift selbstverständlich zur Prüfung der Terminologie auf die LCT zurück, egal ob in den Plug-ins oder im Browser. Die Excelling Funktionalitäten können vollwertig genutzt werden, beispielsweise für die Batch-Bearbeitung von Terminologie, die Ergänzung um weitere Sprachen oder einfach für eine Offline-Review in MS Excel. Und selbstverständlich stehen alle Publishing Funktionalitäten zur Verfügung, sprich die Language Cloud Terminologie kann via Kalcium in beliebige Dateiformate ausgegeben, per API an andere Tools geliefert oder über die Termbank Connectoren auch mit gängigen Termbanksysteme wie etwa anderen CAT Tools oder auch Autorenprüftools synchronisiert werden.

In der Planung: Weitere Integrationsschritte

Die releaste Integration war ein erster Meilenstein, aber noch nicht das Ende, da wir eine noch tiefere Integration in die Language Cloud anstreben. Die Pläne in der Roadmap reichen von einer SSO-Funktionalität über eine direkte Anbindung an Language Cloud Funktionen wie dem „Termbanken" Reiter, der Inbox oder den Aufgabenlisten bis hin zu einer kompletten Integration in die Language Cloud UI.

Und auch unsere weiteren Kalcium Produkte, wie Smartquery oder Contentflow, die derzeit auf Kalcium migriert werden, sollen von der Integration profitieren. So werden Übersetzerrückfragen direkt in der Inbox oder auch in den Dashboards von Language Cloud sichtbar sein. Und Contentflow kann über seine Gateways wie COTI, TAPICC oder intelligente Watched Folders, Projekte in der Language Cloud anlegen, überwachen und zurückliefern.

In der Endausbauphase soll Kalcium ein transparenter und voll integrierter Baustein im gesamten RWS Ökosystem werden und von den Taxonomien in RWS Tridion über die Übersetzungslösungen bis hin zur Datenbasis für Linguistic AI und NMT alle Produktbereiche von RWS bedienen. Damit haben Sie dann die gesamte Software aus einem Guss und können so von den Möglichkeiten bestmöglich profitieren – ganz gemäß unserem Motto „Taking your content global".

Share

Kaleidoscope: Taking your content global

Eigene Softwarelösungen und jahrzehntelange Expertise kombiniert Kaleidoscope mit Software ausgesuchter Technologiepartner, damit Sie mit Ihren Inhalten auf dem globalen Markt erfolgreich sein können. Mit unseren Innovationen und Weiterentwicklungen vereinfachen wir für Sie kontinuierlich das Management von Terminologie, Qualität, Review, Rückfragen und Automatisierung.

Kontaktieren Sie uns!